Sie erreichen die Pflegepioniere ab sofort unter: 0441-55978080

Allgemein

In unserem Blog diskutieren wir über wichtige Themen in der Pflegebranche.
Die Privatisierung der Altenheime hat dem Gesundheitsmarkt selbstverständlich neue Möglichkeiten des Managements, der Innovation und der Gestaltung von Leistungsangeboten ermöglicht. Gleichzeitig hat sich jedoch in den vergangenen 20 Jahren immer mehr abgezeichnet, dass die Rahmenbedingungen für privatrechtliche Betriebe immer weniger ausreichen, um den heutigen Anforderungen der professionellen Pflege und einer älter werdenden Gesellschaft gerecht zu werden.
Unser Monatsrückblick wirft den Blick auf ein freudiges Ereignis und eine Aussage, die leider das Ereignis trübte: Der Tag der Pflege wurde von der Aussage des G-BA-Vorsitzenden Hecken überschattet, er wolle kein Stimmrecht für den Deutschen Pflegerat (DPR) im Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA). Eine Aussage, die bei den Berufsverbänden der Pflegeberufe Wellen schlug. 
Warum gestaltet sich die so wichtige Digitalisierung in der Pflege als so herausfordernd?“ fragte Stefan Muhle, Staatssekretär für Digitalisierung, Melanie bei einer letzten der Veranstaltung, als die Beiden auf dem Podium saßen. Diese und weitere Fragen konnte Melanie ihm beantworten, als er zu Gast bei uns Im TGO Oldenburg war.
Unser Highlight des Monats April ist natürlich ganz klar die ALTENPFLEGE 2022. Diese liegt hinter uns und mit ihr drei Tage Netzwerken, Wissensaustausch und angeregte Diskussionen. Zweimal wurden die Pflegepioniere auf die „ALTENPFLEGE on stage“-Bühne der Messe eingeladen. 
Das große Wort Digitalisierung klopft an unsere Haus- und Unternehmenstüren. Ein willkommener oder eher ein ungewünschter Gast? Ganz klar ein sehr Willkommener! Warum sollten wir der Digitalisierung unbedingt Einlass gewähren? In unseren privaten Alltag, als auch insbesondere in unser (pflegerisches) Berufsleben?